Wie man WordPress Kategorien umbenennt und weiterleitet

Du möchtest eine Kategorie oder gleich die ganze WordPress Kategoriebasis ändern? Mit einem kleinen Handgriff kannst du die Anpassung in wenigen Sekunden vornehmen. Wenn deine Seite schon etwas länger besteht, solltest du zusätzlich eine Weiterleitung einrichten.

Kategorien oder Schlagwörter umbenennen

Eine Übersicht aller Kategorien und Schlagwörter findest du im WordPress Backend unter Beiträge > Kategorien, bzw. Schlagwörter. Beide werden auf die selbe Art und Weise umbenannt, daher schreibe ich der Einfachheit halber nur von der Kategorie.

Name:
Webanalyse

Titelform:
https://wp-styles.de/webanalyse/kopierte-texte-mit-google-analytics-tracken-287/

Um die gewünschte Kategorie umzubenennen, musst du zunächst den gewünschten Datensatz über den Bearbeiten Link aufrufen. Danach kannst du die Felder Name und Titelform anpassen.

Der Name wird auf deiner Website angezeigt. Die Titelform ist die URL-Variante des Namens. Sie besteht nur aus Kleinbuchstaben, Zahlen und Bindestrichen.

Wenn du nur den Namen angepasst hast, bist du an dieser Stelle fertig. Falls du außerdem die Titelform verändert hast, geht es für dich bei Permanente Weiterleitung für bestehende Verzeichnisse weiter.

Kategorie- oder Schlagwortbasis umbenennen

Die Kategorie- und Schlagwortbasis findest du unter Einstellungen > Permalinks.

Schlagwortbasis:
https://wp-styles.de/thema/google-analytics/

Im Gegensatz zu Kategorien und Schlagwörtern besteht die Basis nur aus der Titelform. WordPress bietet von Haus aus keine Seite, auf der alle Taxonomien aufgelistet werden. Lässt du das jeweilige Feld leer, werden die Standardwerte verwendet.

Sobald du eine Basis umbenannt hast, sind alle alten Links ungültig und der Besucher wird auf die 404-Fehlerseite umgeleitet. Die Einrichtung einer permanente Weiterleitung ist in diesem Fall Pflicht.

Permanente Weiterleitung für bestehende Verzeichnisse

Zum Schluss folgt mit dem Einsatz einer 301-Weiterleitung der wichtigste Teil. Immer wenn sich die URL-Struktur deiner Seite ändert, musst du eine sogenannte permanente Weiterleitung einrichten.

RewriteEngine On
RewriteRule ^alte-kategorie/(.*)$ /neue-kategorie/$1 [R=301,NC,L]

Mit diesem Snippet schreibst du alle URLs, die der alten Kategorie auf die neue Kategorie um. Passe die Platzhalter entsprechend an und füge das Snippet am Ende deiner .htaccess Datei ein.

Die .htaccess Datei findest du im Domain Root deines Servers.

Fertige vor der Bearbeitung unbedingt eine Sicherungskopie an, damit du nicht versehentlich deine Seite beschädigst. Erscheint anstatt der neuen Kategorie eine weiße Seite oder der Schriftzug Internal Server Error, ist dein Code fehlerhaft.

Teile diesen Beitrag